Imker & Landwirte – gemeinsam für Bienen, Pflanzen und
Verbraucher


Die Imkerei in Deutschland boomt, rund 1 Million Bienenvölker leben hierzulande – die meisten von
ihnen im ländlichen Raum. Honigbienen spielen eine große Rolle als Bestäuberinnen und sind damit
für die Landwirtschaft ein wichtiger Faktor. Umgekehrt sind Imkerinnen und Imker auf blühende
Kulturen in der Landwirtschaft als Nahrungsgrundlage für ihre Bienen angewiesen. Das neue
Sonderheft Imker & Landwirte – gemeinsam für Bienen, Pflanzen und Verbraucher schlägt eine
Brücke zwischen den beiden Lagern. In ansprechenden Artikeln und Infografiken stellt die Redaktion
dar, wo die Interessen von Imkerinnen und Imkern auf der einen Seite und Landwirten auf der
anderen Seite deckungsgleich sind. Wir stellen Beispiele vor, die zeigen, wie und wo beide Gruppen
bereits erfolgreich zusammenarbeiten; weisen Wege auf, wie Einträge aus Blütenspritzungen in den
Honig verringert werden können und legen in spannenden Fakten dar, wie sicher Honig ist, den
Imkerinnen und Imker in einer konventionell bewirtschafteten Agrarlandschaft gewinnen.
Das erstaunliche Ergebnis des starken Exkurses: Wo Parteien zu Partnern werden, profitieren beide
Seiten. Ein gutes Miteinander ist möglich und vielerorts die Regel. Machen Sie mit.
Das Sonderheft „Imker & Landwirte – gemeinsam für Bienen, Pflanzen und Verbraucher“ ist eine
gemeinschaftliche Veröffentlichung des Deutschen Imkerbundes, des Deutschen Berufs- und
Erwerbsimkerbundes, des Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, des Julius-
Kühn-Institutes, des Bundesinstitutes für Risikobewertung und der Landesanstalt für Bienenkunde an
der Universität Hohenheim. Die redaktionelle Umsetzung erfolgt durch die Redaktionen des
Deutschen Bienen-Journals und der BauernZeitung bei der dbv network GmbH.
Erscheinungstermin ist der 4. April 2022 als E-Paper unter dem Link
https://www.bienenjournal.de/imker-landwirte/

Sonderheft „Imker & Landwirte – gemeinsam für Bienen, Pflanzen und Verbraucher“ kostenlos erhältlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.