Am Freitag, den 27.September 2019 trafen sich die Neuimker und Interessierten ein letztes Mal vor der Winterpause zum Thema “Bienen und Beute für die Überwinterung vorbereiten”.

Nachdem die Neuimker ihre Ableger schon einige Wochen eigenverantwortlich zuhause betreuen durften, ging es anfangs um das Abschätzen der Volksgröße und des Futtervorrats. Die Fütterung sollte Anfang Oktober abgeschlossen werden, um die länger lebenden Winterbienen zu schonen.

Es wurde nochmals erläutert, welche Vorkehrungen an der Beute für den Winter bzw. den Schnee getroffen werden müssen. Das Anflugbrett sollte entfernt werden um den Verschluss des Einflugloches durch Schnee zu vermeiden. Ein Mäuseschutzgitter schützt das Bienenvolk vor Futter suchenden Mäusen, die sonst durch das erweiterte Einflugloch eindringen könnten. Ebenso ist es ratsam ein Vogelschutznetz als Spechtschutz über die Beute zu spannen um die Winterruhe der Bienen zu schützen.

Abschließend wurde gemeinsam die Futterkontrolle an den Vereinsvölkern durchgeführt und offene Fragen beantwortet.

Die nächsten Termine des Neuimkerkurses 2019, “Restentmilbung” im Dezember sowie die “Auswinterung” im März werden je nach Witterungsverlauf rechtzeitig auf der Homepage veröffentlicht.

NEUIMKER – Wintervorbereitungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.